Rumpforthesen - Scannen anstatt Gips

Skoliose-Korsetts und Rumpforthesen werden bei JOHN+BAMBERG überwiegend in CAD/CAM-Bauweise gefertigt.

Ganz gleich welches Krankheitsbild, ob Skoliose, Kyphose, Morbus Scheuermann, Osteoporose, Hyperlordose oder ein LWS-Syndrom: Orthesen und Bandagen für den Rumpf verleihen dem Menschen Lebensqualität und Mobilität.

Rumpforthesen und Korsetts dienen u.a. zur Entlastung, Unterstützung und Bettung. Gleichzeitig kommen sie zum Einsatz mit dem Ziel der aktiven Korrektur der Fehlstatik der Wirbelsäule, so z.B. bei Kindern und Jugendlichen zur Wachstumslenkung. Bei der Herstellung von Rumpforthesen und Korsetts verwenden wir hochwertige, leichte und moderne Materialien. Für jede Altersgruppe stehen ansprechende Designs zur Auswahl.

Neben der Osteoporose ist die Skoliose insbesondere bei heranwachsenden Mädchen eine der häufiger auftretenden Indikationen. So unterstützen wir z.B. die Skoliosetherapie mit dem Einsatz modernster Technik. Die Maßnahme wird unterstützt durch eine 3D-Scanner-Technologie, so dass der herkömmliche Gipsabdruck vom Oberkörper weitestgehend nicht mehr zum Tragen kommt.

Unsere langjährige Erfahrung stellt sicher, dass Patienten optimal mit Rumpforthesen und Korsetts versorgt werden. Wir nehmen uns Zeit und beraten ausführlich und verständlich.

 

JOHN+BAMBERG

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beantworten gerne Ihre Fragen.

Telefon: 0511 53584-0

Email: info@john-bamberg.de